Telefon 0371 511 850 - E-Mail: lvsachsen@t-online.de

Eberhard Arnold wird 85 Jahre und noch ist kein Ruhestand in Sicht

13-12-2017 17:50
von Jörg Fernbach

Eberhard Arnold entdeckte seine Leidenschaft für die Leichtathletik im Jahr 1951 und ist ihr bis heute treu geblieben. Bis 1960 war er aktiv beim SC Einheit Dresden (Jetzt DSC 1898) und vor allem auf den 400 m und 800 m, sowie über die Hürden war er ganz schnell unterwegs.
1960 wurde er Gründungsmitglied der Abteilung Leichtathletik von Einheit Radebeul, ab 1973 umbenannt in Planeta Radebeul. Er war Athlet, Übungsleiter und Abteilungsleiter und in dieser Zeit erkämpften die Athleten aus Radebeul bei Bezirks-und DDR-Meisterschaften fast 750 Medaillen, darunter 26 DDR-Meistertitel. Nach der Wende war Eberhard Arnold auch noch sehr erfolgreich national und international unterwegs, 40 Sachsenmeistertitel und 3 Titel bei Europa-und Weltmeisterschaften sind ein Beweis dafür.
Nicht nur sportlich war er mit großer Einsatzbereitschaft unterwegs, sondern seine vielen Ehrenämter in der Leichtathletik zeugen von seiner Leidenschaft für die Leichtathletik.
Ab 1960 war er Mitglied des Kreisfachausschusses Dresden Land und von 1977 bis 1990 Mitglied der Seniorenkommission des Deutschen Verbandes für Leichtathletik der DDR. Nahtlos schlossen sich seine ehrenamtlichen Tätigkeiten im Leichtathletik-Verband Sachsen an. Bis vor wenigen Jahren war er Mitglied der Seniorenkommission und der Kommission Wettkampfwesen des LVS. Auch jetzt noch ist Eberhard Arnold mit großem Einsatz dabei. Mindestens 4 Tage in der Woche ist er auch jetzt noch für die Leichtathletik unterwegs, besonders im Kinder-und Jugendbereich. Gerade erst war er in Senftenberg bei den Mehrkampfmeisterschaften der RWK Dresden mit seinen Nachwuchstalenten am Start.
Die Glückwünsche des Präsidiums des LVS überbrachte Jörg Fernbach, Vizepräsident Breitensport, der Eberhard Arnold noch aus seine aktiven Zeit aus den 60iger Jahren persönlich kennt und beide erinnerten sich noch gern an die Sportfeste in dieser Zeit im Stadion Steinbachstraße. Eine Urkunde vom 17.9.1966 mit der Unterschrift von Eberhard Arnold hängt jetzt im Schulmuseum des Humboldt-Gymnasiums Radeberg. Sie bezeugt den immer noch gültigen 1000 m Rekord des HGR, den Jörg Fernbach vor 51 Jahren dort aufstellte.
Lieber Eberhard, wir danken dir für deine immer noch währende tolle Tätigkeit für unsere Leichtathletik und wünschen dir noch viel Gesundheit und alles, alles Gute.
Jörg Fernbach

Zurück

Leichtathletik-Verband Sachsen e.V. © 2014