Telefon 0371 511 850 - E-Mail: lvsachsen@t-online.de

2. Wertungslauf im Lichtenauer Sachsen-Cup 2016 - 20. Mazdalauf Eilenburg

09-03-2016 19:37
von Geschäftsstelle
Interview Joey Kelley-Foto Michael Riedel
Interview Joey Kelley-Foto Michael Riedel

Eilenburg, 06.03.: Erfreulich für den veranstaltenden Verein VfL Eilenburg, dass der Mazdalauf auch zur 20. Auflage wiederum große Resonanz fand. Die Vorbereitungen liefen nach bewährtem Konzept und der Gesamtleiter Andreas Quitzsch zeigte sich sichtlich zufrieden. Dem Organisationsteam dankten es die Läufer auf ihre Weise: Rekordteilnehmerfeld mit 1 280 Laufsportlern!
Unter die Läuferschar mischte sich beim Hauptlauf (10 Kilometer) der prominente Musiker und Extremläufer Joey Kelly. Obwohl er erst nachts anreiste, wirkte er putzmunter und meinte: „Ich lasse es ruhig angehen und will unter einer Stunde bleiben“, legte los und trabte nach 47:49 Minuten über die Ziellinie.
Ganz andere Intentionen hatte der Vorjahressieger Andreas Schauer aus Tangermünde, der seinen Streckenrekord von 30:02 Minuten knacken wollte. Er übernahm mit Sebastian Nitsche (DHfK Leipzig) und Fabian Borggrefe (SG Spergau) die Spitze des Läuferpulks und setzte sich in der zweiten Hälfte des Rennens ab. Trotz der guten Bedingungen (trockenem Wetter um die 10°C) verpasste er seine angestrebte Zielzeit. Den Zielbogen passierte Andreas Schauer als Sieger genau nach 31 Minuten und verwies Sebastian Nitsche (31:34 min) sowie Fabian Borggrefe (31:37 min) auf die Plätze.
Bei den Frauen überraschte die 29-jährige Annett Horna (SV Halle). Sie schien nach ihrem unmittelbar zuvor erreichten Sieg auf der 5-Kilometer-Distanz (15:54 min) beflügelt zu sein, denn Annett stellte einen neuen Streckenrekord auf! Das Lauftalent dominierte mit einer Laufzeit von 35:42 Minuten und unterbot die bisherige Bestmarke um 1:09 Minute. Große Klasse! Die Leipziger Lokalmatadorin Sandra Boitz (DHfK Leipzig) meisterte den Lauf in 37:37 Minuten und wurde Zweite. Ihr folgte die Klubkameradin Katharina Ander (38:45 min) ins Ziel.
Vor dem Hauptrennen mit 358 Finisher nahmen 271 Aktive die 5-Kilometer-Runde unter ihre Sohlen. Christoph Paul Clauß und Sven Teuschner, beide vom Bike24 TriTeam Mitteldeutschland, machten den Sieg unter sich aus. Christoph Paul Clauß (15:54 min) gewann und das Treppchen komplettierte Sven Teuschner (16:50 min) und Niklas Härtig (TSV Falkenau 1888; 17:04 min).
Bei den Frauen beeindruckte die bereits genannte Tagessiegerin Annett Horna. Ein grandioser Doppelerfolg! Michelle Kölbel (LG Vogtland; 18:55 min) und Victoria Giehler (LC Taucha; 21:20 min) schafften ebenso den Sprung auf das Siegerpodest.
Entsprechend des Zeitplanes klappten auch alle anderen Laufwettbewerbe wie am Schnürchen. Dem Helferteam ein großes Dankeschön!
Zum Abschluss versammelten sich die Athleten zur Siegerehrung im Festzelt, wo es sich Joey Kelly nicht nehmen ließ, Autogramme zu schreiben und CDs seiner musikalischen Familie zu verteilen. Leider zogen sich die Altersklassen-Ehrungen in die Länge, sodass es den geduldigen Senioren nicht gefiel, dass das Festzelt bereits abgebaut wurde, obwohl die Würdigung ihrer Leistungen noch nicht erfolgt war. Ein kleiner Wermutstropfen!
Alle Ergebnisse unter: www.triathlon-service.de
Petra Hesse

Joe Kelly und Peter Strauß geehrt
Auch zum 20. Mazdalauf lud der VfL Eilenburg e.V. zu einem kleinen Empfang ein. In diesem Rahmen bedankten sich die Organisatoren bei den Unterstützern aus Politik und Wirtschaft. Als Stargast richtete Joey Kelly ein paar Worte zur Begrüßung an die Anwesenden, bevor Andreas Quitzsch und Jens Lieske die 2 Dankeschön-Pokale überreichten. In diesem Jahr ging er natürlich als Andenken an Joey Kelly. Des Weiteren bedankten die Organisatoren beim Ur-Gestein Peter Strauss für die jahrzehntelange Unterstützung. Peter begleitete den Mazdalauf seit der ersten Stunde. Erst war er als Sprecher aktiv und  später dann als Reporter vor Ort.
Andreas Quitzsch

Zurück

Leichtathletik-Verband Sachsen e.V. © 2014