Telefon 0371 511 850 - E-Mail: lvsachsen@t-online.de

5. Wertungslauf im Lichtenauer Sachsen-Cup 2019 - 11. Zwickauer Sparkassen-Stadtlauf

27-05-2019 18:31
von Veranstalter
Ina Zscherper Siegerin 10 km-Foto: Carsten Hofmann

Mit insgesamt 1670 Finishern fand die diesjährige Stadtlaufauflage eine Beteiligung, die nicht im Geringsten erwartet werden konnte. Die bisherige Rekordstarterzahl aus dem vergangenen Jahr wurde mit über 350 Startern übertroffen.
Bei fast hochsommerlichen Temperaturen bildeten wiederum die Walker/ Nordic-Walker, die nach einer zünftigen Erwärmung ihre 9,5km-Strecke entlang der Mulde bis zum Wendepunkt „Park Neue Welt“ und zurück in Angriff nahmen, den Auftakt. Im Schlepptau des Nordic-Walking Coaches, Stephan Künzel, befanden sich genau 100 Sportler. Obwohl es sich um keinen Wettkampf handelte, erreichten als Schnellste Dana Uhlemann und Pascal Böswetter von der DRK Sportkita Eschenweg, nach 1:01:26 Stunden gemeinsam das Ziel.
Wenige Minuten nach diesem Start setzte sich das zahlenmäßig stärkste Teilnehmerfeld der insgesamt 6 Läufe in Bewegung. Sage und schreibe 724 Starter schickte die Schirmherrin des Stadtlaufes und Oberbürgermeisterin der Stadt Zwickau, Dr. Pia Findeiß, auf die drei innerstädtischen Runden a. 1,4Km. In diesem Lauf befanden sich vorwiegend Einzelläufer und Teams aus Betrieben, Schulen und Einrichtungen der Region. Die insgesamt 134 Teams, bestehend aus jeweils vier Läufern, kämpften dabei um die lukrativen Pokale in den Wertungskategorien Frauen, Mixed und Männer. Schnellste Läufer über die 4,2km waren die für die Polizeidirektion Zwickau startenden Anne Gabriel (17:43,9 Minuten) und Patrick Koburger (13:29,9 Minuten).
Der nächste Lauf war den Jüngsten bis zu 6 Jahren vorbehalten. Der Bambinilauf ist jedes Jahr wiederum ein besonderes Erlebnis. Auch diesmal zappelten 141 Jungen und Mädchen, unter den Anfeuerungsrufen der Cheerleaders, regelrecht dem Start entgegen. Geschätzt noch einmal zusätzlich um die 40 Begleitpersonen (Eltern, Großeltern, Geschwister) befanden sich auf der etwa 400m-Strecke und zogen (trugen) alle gestarteten Bambinis erfolgreich ins Ziel. Zur Belohnung gab es eine Erinnerungsurkunde, ein Präsent und die neu gestaltete Finisher-Medaille mit dem Motiv des Robert-Schumann-Hauses, die natürlich auch alle anderen Stadtlauf-Teilnehmer nach Absolvierung ihrer Läufe erhielten.
Die folgenden drei Schülerläufe über 1,4 und 2,8km bestritten insgesamt 327 Schüler aus den Zwickauer Schulen, Kinder-Einrichtungen und Vereinen. In einem eigens ausgeschriebenen Wettbewerb um die „Sportlichsten Schulen und Kitas des Sparkassen-Stadtlaufes“ werden demnächst noch die Einkaufsschecks an die Erfolgreichsten verteilt. Laufsieger im Lauf der Altersklassen 7 – 11 wurden Leni Heydenreich (Dortmund) und Christoph Rössler (TSV Fortschritt Mittweide). Bei den 12 bis 15-Jährigen setzten sich Christian Rössler (TSV Fortschritt Mittweida) und Paula Marschner (HSG Turbine Zittau) durch. Schade, dass die Nachwuchsvereine des Leichtathletik-Verbandes Sachsen nur mit wenigen Startern vertreten waren. Aber die Vielzahl der parallel stadtgefundenen Wettkämpfe im Nachwuchsbereich waren wohl die Gründe dafür.
Zum Sparkassen-Hauptlauf über 10km und 6,6km befanden sich abschließend noch einmal 357 Erwachsene und 23 Jugendliche am Start. Schon bei den Rundendurchläufen waren spannende Positionskämpfe, um die Gesamtsiege zu beobachten. Im Ziel konnten sich nach überzeugenden Leistungen Ina Zscherper (Team Decathlon) und Sebastian Harz (SV Hermsdorf) in die Siegerlisten eintragen.  In der Teamwertung um die Pokale der Wirtschaftsförderung Zwickau setzten sich der SV Vorwärts Zwickau, mit Erik Haß, Sören Trommer und Dirk Müller durch. Die erfolgreichsten Punktesammler in der Wertung des Lichtenauer Sachsen-Cups bei den Teams waren einmal mehr der Gastgeberverein und der LV Limbach 2000. Den Jugendlauf auf der 6,6km-Distanz dominierten Anika Lötzsch aus Frohburg und Daniel Müller (LV Einheit Greiz).
Älteste Starter waren Armin Zosel (TSV 1862 Radeburg), Gunther Beyer (TSV Einheit Grimma) und Dr. Harald Wagner (SG Lok Hainsberg), die sich allesamt im 85. Lebensjahr befinden. Hut ab! Eine rundum erfolgreiche Stadtlaufauflage konnten die Organisatoren unmittelbar nach Abschluss resümieren.  50 Kampfrichter, Helfer und Ordner aus den Reihen des SV Vorwärts Zwickau und der Zwickauer Humboldtschule sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Die Sparkasse Zwickau und mittlerweile über 25 weitere Sponsoren und Partner trugen mit ihrer Unterstützung wesentlich zum Gesamterfolg bei.
Dietmar Hallbauer

Zurück

Leichtathletik-Verband Sachsen e.V. © 2018