Telefon 0371 511 850 - E-Mail: lvsachsen@t-online.de

6. Wertungslauf im Lichtenauer Sachsen-Cup 2018– 10. Zwickauer Sparkassen-Stadtlauf

19-05-2018 05:40
von Veranstalter
Foto: Stadtverwaltung Zwickau
Foto: Stadtverwaltung Zwickau

Der erste kleine Jubiläums- Stadtlauf im 900. Gründungsjahr der Stadt Zwickau wurde zu einem Laufereignis der besonderen Art. Bei idealem Laufwetter stellten sich insgesamt 1307 Sportler aller Altersbereiche dem Starter in den verschiedenen Rennen. Diese Teilnehmerzahl bedeutete zugleich einen neuen Teilnehmerrekord in der noch jungen Geschichte der Stadtläufe.

Den Auftakt bildeten wiederum die Walker/ Nordic-Walker, die nach einer zünftigen Erwärmung ihre 9,5km-Strecke entlang der Mulde bis zum Wendepunkt „Park Neue Welt“ und zurück in Angriff nahmen. Im Schlepptau des Nordic-Walking Coaches, Stephan Künzel, befanden sich 67 Sportler. Obwohl es sich um keinen Wettkampf handelte, erreichte als Schnellster Stephan Kreher vom Team Erdinger Alkoholfrei, nach genau einer Stunde und 5 Minuten das Ziel.

Wenige Minuten nach diesem Start setzte sich das zahlenmäßig stärkste Teilnehmerfeld der insgesamt 6 Läufe in Bewegung. Sage und schreibe 537 Starter schickte die Schirmherrin des Stadtlaufes und Oberbürgermeisterin der Stadt Zwickau, Dr. Pia Findeiß, auf die drei innerstädtischen Runden a. 1,4Km. In diesem Lauf befanden sich vorwiegend Einzelläufer und Teams aus Betrieben, Schulen und Einrichtungen der Region. Die 94 Teams, bestehend aus jeweils vier Läufern, kämpften dabei um die lukrativen Pokale in den Wertungskategorien Frauen, Mixed und Männer. Schnellste Läufer über die 4,2km waren die Zwickauer Lisa Lützow (17:00 Minuten) und Mirko Nötzold (14:27,4 Minuten). Im Feld befanden sich auch 15 Läuferinnen und Läufer, die in den Altersklassen M/W 70 aufwärts um Wertungspunkte im Lichtenauer Sachsen-Cup kämpften. Älteste Starter waren Armin Zosel (TSV 1862 Radeburg) und Gunther Beyer (TSV Einheit Grimma) die sich beide im 84. Lebensjahr befinden. Hut ab!

Der nächste Lauf war den Jüngsten bis zu 6 Jahren vorbehalten. Der Bambinilauf ist jedes Jahr wieder ein besonderer Höhepunkt. Auch diesmal zappelten 106 Jungen und Mädchen regelrecht dem Start entgegen. Geschätzt noch einmal zusätzlich 30 – 35 Begleitpersonen (Eltern, Großeltern, Geschwister) befanden sich auf der etwa 400m-Strecke und zogen (trugen) alle gestarteten Altersvertreter erfolgreich ins Ziel. Zur Belohnung gab es eine Erinnerungsurkunde, ein Präsent und die neu gestaltete Finisher-Medaille mit dem Motiv der Priesterhäuser, die natürlich auch alle anderen Stadtlauf-Teilnehmer erhielten.

Die folgenden beiden Schülerläufe über 1,4 und 2,8km bestritten insgesamt 252 Schüler aus den Zwickauer Schulen, Kinder-Einrichtungen und Vereinen. In einem eigens ausgeschriebenen Wettbewerb um die „Sportlichsten Schulen und Kitas des Sparkassen-Stadtlaufes“ werden demnächst noch die Einkaufsschecks an die Erfolgreichsten verteilt. Laufsieger im Lauf der Altersklassen 7 – 11 wurden Raja Bausch (SV Vorwärts Zwickau) und Lu Haß (FSV Zwickau). Bei den 12 bis 15-Jährigen setzten sich Tim Schulz (LG Vogtland)) und Aliyah Trummer aus Gera durch. Schade, dass die Nachwuchsvereine des Leichtathletik-Verbandes Sachsen nur mit wenigen Startern vertreten waren. Aber die Vielzahl der parallel stadtgefundenen Wettkämpfe im Nachwuchsbereich waren wohl die Gründe dafür.

Zum Sparkassen-Hauptlauf über 10km und 6,6km befanden sich abschließend noch einmal 324 Erwachsene und 21 Jugendliche am Start. Schon bei den Rundendurchläufen waren spannende Positionskämpfe um die Gesamtsiege zu beobachten. Am Ende konnten sich nach überzeugenden Leistungen Grit Otto (Westsächsische Hochschule Zwickau) und Sascha Strötzel (SC DHfK Leipzig) in die Siegerlisten eintragen.  In der Teamwertung um die Pokale der Wirtschaftsförderung Zwickau setzten sich der SV Vorwärts Zwickau, mit Erik Haß, Sören Trommer und Dirk Müller durch. Die erfolgreichsten Punktesammler in der Wertung des Lichtenauer Sachsen-Cups bei den Teams waren einmal mehr der LV Lmbach 2000 und der Gastgeberverein. Den Jugendlauf dominierten Anika Lötzsch aus Frohburg und Tom Förster von der LG Vogtland.

Eine rundum erfolgreiche Stadtlaufauflage konnten die Organisatoren unmittelbar nach Abschluss resümieren. Knapp 50 Kampfrichter, Helfer und Ordner aus den Reihen des SV Vorwärts Zwickau und der Zwickauer Humboldtschule sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Die Sparkasse Zwickau und mittlerweile über 25 weitere Sponsoren und Partner trugen mit ihrer Unterstützung wesentlich zum Gesamterfolg bei. In den nächsten Tagen wird es nochmals mit einigen Organisatoren und Verantwortungsträgern eine detaillierte Auswerterunde geben und dabei sicherlich auch die Weichen für die Stadtlaufauflage im Jahr 2019 gestellt.  
Dietmar Hallbauer

Zurück

Leichtathletik-Verband Sachsen e.V. © 2018