Telefon 0371 511 850 - E-Mail: lvsachsen@t-online.de

Neuer Landesrekord im Speerwurf der M35

30-05-2016 17:30
von Geschäftsstelle

Bereits zum 24. Mal richtete der Leichtathletik- und Wandersportverein Geringswalde am 28. Mai das Leichtathletiksportfest für Alterssportler aus. Traditionell wird das Sportfest ganz offiziell mit einer kleinen Ansprache eröffnet. Dabei freute sich Gesamtleiter Bertram Poch über 62 Teilnehmer aus 32 Vereinen, die aus vier Bundesländern kamen. Im Rahmen der Eröffnung erinnerte er auch an das Urgestein der Geringswalder Leichtathletik Dieter Hammer. Er verstarb im April dieses Jahres kurz vor seinem 75. Geburtstag. Das Geringswalder Sportfest ist traditionell wurf- und stoßdominiert. So verwundert es nicht, dass auch im Wurfbereich ein neuer Landesrekord aufgestellt wurde. Mario Lohmann vom gastgebenden Verein, für die LG Mittweida startend, verbesserte seinen eigenen Landesrekord der M35 im Speer von 62,61m auf starke 66,51m. Dafür erhielt er einen Ehrenpokal und gewann am Ende auch die Pokalwertung der Altersklasse Senioren I. Mit Brigitte Bonadt (W65) war die aktuelle Hallensenioreneuropameisterin der W 60 im Kugelstoßen am Start. Während sie in Ancona dieses Jahr 11,07m stieß, flog die Kugel in Geringswalde auf 10,87m. Den Diskus warf sie danach 25,96m. Erst im Januar 2014 fand Brigitte Bonadt wieder zur Leichtathletik, nachdem sie sich zuletzt als Jugendliche an der Sportschule in Frankfurt/Oder mit Kugel und Diskus beschäftigt hatte. Ihre Physiotherapeutin Ulrike Gründel-Michel (DSC 1898) erzählte ihr, von der Seniorenleichtathletik und so fand Brigitte Bonadt beim SSV Heidenau eine neue sportliche Heimat. „Für diesen Tipp bin ich ihr sehr dankbar. Ich hätte nie gedacht, dass mir Leichtathletik wieder Spaß macht“, erzählt sie. In Geringswalde hält sie den Stadionrekord im Kugelstoßen der W60. Eine große Mannschaft vom LAV Elstertal Köstritz war ebenfalls in Geringswalde dabei und trug mit zu einer schönen, familiären Stimmung bei. Auch ihnen gefiel das niedliche, kleine Stadion, das in Deutschland seines gleichen sucht. Unter ihnen war Iris Opitz (W50). Sie gewann den Weitsprung mit 4,24m. Bei den diesjährigen Senioren-Halleneuropameisterschaften wurde sie mit der 4x200m-Staffel in der W40 Staffeleuropameisterin. Ihr großes Ziel 2016 ist die Teilnahme an den Senioren-Weltmeisterschaften in Australien. Traditionell klang das Sportfest in Geringswalde mit der Siegerehrung und Pokalverleihung aus. In der Altersklasse Seniorinnen I gewann Manuela Hammer (W50) vom gastgebenden Verein mit ihrer Leistung im Kugelstoßen (12,10m = 552 Punkte) vor Angela Müller (DSC 1898) (W50 Speer 36,00m = 551 Punkte) und Brigitte Bonadt (Kugel 10,87m = 507 Punkte). Weitere Ergebnisse auf www.lwv-geringswalde.de Claudia Trache

Zurück

Leichtathletik-Verband Sachsen e.V. © 2018