Telefon 0371 511 850 - E-Mail: lvsachsen@t-online.de

Sächsische Senioren/innen mit 34 Medaillen bei der 8. Hallenweltmeisterschaft

01-04-2019 19:17
von Jörg Fernbach

Vor vier Jahren trafen sich Europas beste Senioren-Leichtathletinnen und Leichtathleten an gleicher Stelle um ihre Besten zu ermitteln. Unsere sächsischen Teilnehmer/innen kamen 2015 mit 38 Medaillen, davon 8 Goldenen aus der polnischen Stadt zurück. In diesem Jahr war es wesentlich schwerer, als es um Titel und Medaillen ging, fanden doch diesmal die Weltmeisterschaften im Masterbereich in Torun statt und 4.000 Starter und Starterinnen haben dafür gemeldet. Darunter 40 aus unserem Verband. Und sie waren zur den Weltmeisterschaften der Master in der Halle und im Winterwurf sehr erfolgreich unterwegs. Unsere sächsischen Teilnehmer/innen haben einen sehr guten Anteil am klasse deutschen Ergebnis. Deutschland gewann die Nationen-Wertung mit 262 Medaillen und großem Vorsprung vor den USA und Polen. Nach Sachsen gingen 34 Medaillen, darunter waren 10 Goldene, 8 Silberne und 16 Bronzene.
Es gab viele ausgezeichnete Ergebnisse unserer Sportlerinnen und Sportler, stellvertretend an dieser Stelle der Weltmeistertitel in der W 45 über die 60 m für Heike Martin vom LAC Erdgas Chemnitz. Heike Martin holte den Titel in der neuen deutschen Bestzeit von 7,93 s und mit der 4x200 m Staffel der W35 lief sie zu Silber. Einen kompletten Medaillensatz erkämpfte Dr. Kristina Hanke vom SSV Heidenau in der W70, Gold im Weitsprung mit 3,31 m, Silber im Speerwurf mit 25,07 m und Bronze im 60m-Lauf (10,23s) .
Als Doppelweltmeisterinnen kommen Ulrike Hiltscher (W65) von der LG Neiße und Brit Schröter (W40) von der LG Vogtland zurück. Ulrike Hiltscher gewann den Fünfkampf mit 4088 Punkten und den Weitsprung mit 3,72 m und Vizeweltmeisterin wurde sie noch mit der 4x200 m Staffel. Brit Schröter holte Gold im 3000 m Bahngehen und in persönlicher Bestzeit über die 10 km auf der Straße, dazu auch noch Silber in der Teamwertung.
Christina Friedrich von der TSG KW Boxberg/Weißwasser wurde nach ihrem Vizeweltmeistertiteln im Weitsprung der W65 und mit der 4x200 m Staffel Weltmeisterin im Dreisprung mit 8,60 m.
Mit Gold kommen auch Dr. Brigit Burzlaff von den Sportfreunden Neukieritzsch (4x200 m Staffel der W55), Uta Teuber von der TSG Markleeberg von 1903 im Kuglstoßen der W60 (11,64 m) und Dr. Werner Götze vom SV Vorwärts Zwickau (Staffelgold 4x200 m-M75) zurück. Alle Medaillengewinner/innen  hier aufzuzählen wäre sehr umfangreich und es gibt eine gute Möglichkeit, Platzierungen, Ergebnisse, Kommentare und die Einschätzungen der einzelnen Wettkampftage sich genau anzusehen. Auf der HP des DLV (www.leichtathletik.de) in der Ergebnisrubrik und unter dem Button Senioren ist alles einsehbar.
Unseren Weltmeisterinnen und Weltmeister, den Medaillengewinnerinnen und-Gewinnern und den vielen, die sich gut platziert haben, unseren herzlichen Glückwunsch auf dem Weg zu den europäischen Masters im September in Venedig.
Jörg Fernbach

Zurück

Leichtathletik-Verband Sachsen e.V. © 2018