Telefon 0371 511 850 - E-Mail: lvsachsen@t-online.de

Sechs Medaillen für Sachsen bei der U16 DM in Bochum-Wattenscheid

20-08-2018 18:49
von Jörg Fernbach
Helena Boerner - Foto: Iris Hensel

In Köln fanden 2014 die ersten Deutschen U16-Meisterschaften als Modellversuch statt. Nach der 2. Auflage 2015 in Köln und den folgenden DM 2016 und 2017 fanden in diesem Jahr diese Meisterschaften zum 5. Mal statt und im Wattenscheider Lohrheidestadion kämpften auch unsere sächsischen Nachwuchs-Leichtathleten/innen mit um Titel Medaillen und Bestleistungen. Übergreifendes Fazit der 5 jährigen Geschichte der U16 DM: Diese Deutsche Meisterschaft ist den Kinderschuhen entwachsen und wirkt auch durch ihren Eventcharakter motivierend auf die Nachwuchsleichtathletik und ist auch ein Grundstein für eine längerfristige Bindung an unsere Sportart.
Im Vorjahr brachten unsere sächsischen Sportler/innen zwei Titel und eine Bronzemedaille mit aus Bremen zurück. In diesem Jahr verdoppelte sich die Medaillenanzahl. Zwei Deutsche Meistertitel und vier Deutsche Vizemeistertitel, sowie 6 4. Plätze und 3 5. Plätze sind ein gutes Ergebnis für Sachsen. Unter den Medaillengewinnern und Platzierten sind in diesem Jahr keine Leipziger Athletinnen und Athleten zu nennen und hier ist für die Zukunft noch großes Potential vorhanden.
Die beiden Deutschen Meistertitel sind weiblich und gehen zum Dresdner SC 1898 und an die SG Adelsberg. Vivienne Morgenstern vom DSC holte in der W15 Gold über die 300 m Hürden in 44,37 s und Helena Börner sprang ebenfalls in der W15 1,74 m und damit aufs oberste Treppchen.
Pascal Boden vom SC Hoyerswerda sprang im Dreisprung mit 12,93 m auf den Silberrang, ebenso Nela Herzog vom LV90 Erzgebirge mit 11,59m. Silber gab es auch für Larissa Stiehler (LV 90 Erzgebirge, die den Diskus in der W 15 auf 36,69 m schleuderte. Auch der LC Eilenburger Land konnte sich über Silber freuen, Aliah Peschels Hammer flog in der W 15 auf 46,76 m.
Vierte Plätze gingen an Max Jäger im Speerwurf, Leonard Schmidt im Dreisprung, Max Julius Löwe über die 300 m Hürden und Lukas Hofheinz über die 300m. Alle 4 Sportler kommen vom Dresdner SC 1898 und das heißt: 40 % der sächsischen Medaillen und Platzieren bis Platz 5 haben die Athleten/in vom DSC erkämpft.
Platz 4 haben noch Joey Lukas (LAC Erdgas Chemnitz im 100m-Lauf und Steven Richter vom LV 90 Erzgebirge im Kugelstoßen belegt. Fünfte Plätze gingen an Eric Hofmann vom DSC im Hochsprung, Marie Luise Fischer vom SV Großbardau im Hammerwurf und an die 4x100 m Staffel des LAC in der Besetzung L. Peukert, J. Lukas, F. Brandt und P.A. Klose. Herzlichen Glückwunsch unseren Athletinnen und Athleten, sowie ihren Trainerinnen und Trainern.
Ergebnisse: www.leichtathletik.de
Jörg Fernbach

Zurück

Leichtathletik-Verband Sachsen e.V. © 2018