Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Willkommen auf der Homepage des Leichtathletik Verband Sachsen e.V.
Die 2. Gohliser Laufnacht im Stadion des Friedens mit schellen Zeiten
Aktuelle News: Die 2. Gohliser Laufnacht im Stadion des Friedens mit schellen Zeiten
von Peter Strauß
Foto-MoGoNo

Mit dem Beginn der Schulferien veranstaltet die SG MoGoNo im Stadion des Friedens am Freitag (17.Juli) Leichtathletik – Wettkämpfe mit fast 200 Teilnehmern, wobei eine ganze Reihe von guten Zeiten im Mittelstrecken- und Sprintbereich bei etwas kühlen und teilweise feuchtem Wetter registriert wurden. Da glänzte beim 1500-m-Lauf der Frauen die Teilnehmerin von der WM in Doha 2019 über 800 m, Katharina Trost (Stadtwerke München) mit schnellen 4:09,43 min. und konnte sich über eine neue persönliche Bestzeit freuen. In ihrem Schlepptau lief die Deutsche Meisterin der U23 und Vereinskameradin Jana Reinert als Zweite 4:21,62 min. Im Feld der 1500-m-Läufer erzielte Tom Förster (U20) von der LG Vogtland mit 3:54,56 min. eine achtbare Zeit. Schnell war auch der zu später Abendstunde gestartete 800-m-Lauf der Männer und Jugend. Der Sieger Kevin Stadler vom LAC Erfurt in 1:50,05 min. vor dem Zweiten der diesjährigen Deutschen Hallenmeisterschaften in Leipzig, Julius Lawnik (Braunschweig/ 1:50,65 min.). Ein weiterer Erfurter war da der Beste der U20 – Tobias Rex in 1:50,30 min. Beide Erfurter liefen übrigens Jahresbestzeit. Stark auch unterwegs bei diesem Lauf zwei U18 Vertreter vom SC DHfK – Philipp Neumann (1:54,92) und Louis Fuchs (1:57,02) – beide unterboten deutlich die Norm für die Deutschen Anfang September in Heilbronn. 800-m-Spezialist Rocco Martin (MoGoNo) testete sich diesmal über 400 m bei der U20 und schaffte da mit 49,01 s eine tolle Zeit. Auch auf den kurzen Strecken wurden auf der Tartanbahn starke Zeiten gelaufen. Anne Weigold von der LG Mittweida siegte über 100 m Hürden bei den Frauen in schnellen 13,79 s, die Hallenserin U18 Sprinterin Marlene Körner war nach dem Läufertag an gleicher Stelle vor zwei Wochen hier erneut erfolgreich, diesmal als Doppelsiegerin über 100 m (12,16 s) und 200 m (25,20 s.) und ihr Vereinskamerad Yannick Herden war der schnellste Sprinter bei der U18 in 11,12 s und 22,83 s. Bei den technischen Disziplinen wurde der Stabhochsprung verfolgt, denn Daniel Breinl stellte sich nach langer Pause in seinem Heimatstadion vor und hatte nach dieser Pause noch einige Probleme, um an alte Höhen anzuknüpfen. Nach übersprungenen 4,55 m bei den Männern meinte Daniel: “ Da brauche ich wohl doch noch einige Trainingssprünge bis ich wieder näher an die 5 Meter ran komme“. Übrigens, auch U18 Stabhochspringer Felix Gläser (ebenfalls MoGoNo) überquerte 3,55 m. (alle Ergebnisse unter www.MoGoNo-leichtathletik)
Peter Strauß

Zurück

© Copyright 2020 Leichtathletik-Verband Sachsen e.V.. All Rights Reserved.