Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Willkommen auf der Homepage des Leichtathletik Verband Sachsen e.V.
Letzter Wettkampf im alten Steyer-Stadion - 33. Kinder- und Jugendsportfest des Post SV Dresden
Aktuelle News: Letzter Wettkampf im alten Steyer-Stadion - 33. Kinder- und Jugendsportfest des Post SV Dresden
von Geschäftsstelle
Foto-Stephan Merkle

13 Leichtathletik-Weltrekorde, mehrere Friedensfahrtankünfte, Flutsanierung – das Dresdner Heinz-Steyer-Stadion hat in seiner 102jährigen Geschichte viel erlebt. Mit dem Umbau zu einem modernen Leichtathletikstadion beginnt nun ein neues Kapitel. Der Post SV Dresden hatte die Ehre, mit dem 33. Kinder- und Jugendsportfest der Leichtathletik den letzten Wettkampf im „alten“ Stadion auszurichten. Post-SV-Ehrenmitglied und Vize-Präsident des Deutschen Leichtathletikverbandes, Prof. Hartmut Grothkopp, blickte bei seinem Grußwort zum Wettkampfbeginn in die Zukunft auf Deutsche Meisterschaften und auf 100 Jahre Post SV Dresden im neuen Stadion. Dann ging es los für rund 200 Teilnehmer in der U10 bis U16, die noch einmal viele gute Leistungen auf die Bahn brachten.
Als Highlight zum Stadionabschied gab es in der Mitte des Programms die erste Austragung der „Postmeile“, einen Einladungslauf über die in Deutschland selten gelaufenen 1609,34 Meter. Am Start waren u.a. Marc Schulze (Citylauf-Verein Dresden), der JDM-Silbermedaillengewinner von Rostock Till Woldrich (Dresdner SC) und Olympia-Starter Karl Bebendorf. Nach 200 Metern im großen Feld zog Karl das Tempo an und sicherte sich souverän den Sieg, Zweiter wurde Job Daniel Damo vom gastgebenden Post SV, der sich als einziger traute einige Meter mit Karl mitzulaufen, vor Niklas Haase vom Dresdner SC. Bei den Frauen sorgten Mathilda Wiegand und Laura Robel für einen DSC-Doppelsieg. Nach der Postmeile erfüllte Karl Bebendorf noch unermüdlich die zahlreichen Autogramm- und Fotowünsche der jungen Sportfestteilnehmer.
Der allerletzte Startschuss im alten Steyer-Stadion fiel gegen 16 Uhr für die 800m-Läufer der U16. Es gewann Julien Berger (LG Vogtland; M14) in flotten 2:08,94min. Die anstehende Umbauphase wird für die vielen Trainingsgruppen der Dresdner Vereine, die sich bisher das Stadion teilten, eine Herausforderung, aber wir alle freuen uns schon auf beste Bedingungen nach dem Umbau.
Stephan Merkle

Zurück

© Copyright 2021 Leichtathletik-Verband Sachsen e.V.. All Rights Reserved.