Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Willkommen auf der Homepage des Leichtathletik Verband Sachsen e.V.
Tom Förster (LG Vogtland) Deutscher Meister in Saarbrücken über 10 km Straße!
Aktuelle News: Tom Förster (LG Vogtland) Deutscher Meister in Saarbrücken über 10 km Straße!
von Peter Strauß
Foto: Iris Hensel

Damit hatte wohl Tom Förster selbst nicht gerechnet, als der Vogtländer am Wochenende bei der DM 10 km Straße an der Startlinie im großen Läuferfeld stand, denn mit Vorjahresmeister Nils Voigt (TV-Wattenscheid) und Samuel Fitwi Sibhatu (LG Vulkaneifel) standen unter anderem zwei gesetzte Favoriten
an der Linie. Doch Tom hielt sich immer im vorderen Feld auf, steigerte 500 Meter vor dem Ziel sein Tempo und setzte dann 200 m vor dem Ziel zu einem tollen Endspurt an – die Favoriten blieben hinter Tom. Mit 28:52 min. hatte Tom am Ende eine Sekunde Vorsprung vor Nils Voigt - und war der neue Deutsche Meister bei den Männern und der U23! Der Schützling von Udo Hendel erzählte nach dem Zieleinlauf:“ 500 m vor dem Ziel habe ich mich noch richtig gut gefühlt, jetzt bin ich einfach überwältigt“.
Damit setzte Tom seine Sammlung von Deutschen Titeln weiter fort, nachdem er im Dezember 2021 in Sousbeck bei der DM Cross Deutscher Meister der U20 über 6,1 km nach 20:40 min. war und bei der DM Langstrecke Anfang Mai 2022 in Pliezhausen beim 10.000-m-Lauf der U23 in 29:32,13 min. erneut Deutscher Meister wurde. Damit ist Tom Förster nun endgültig zu einem Hoffnungsträger im Deutschen Langstreckenlauf geworden. Zu seinen Zielen äußerte sich der Vogtländer bei einem weiteren Gespräch: „In zwei Wochen werde ich in Köln meinem ersten Halbmarathon laufen, auf das Ergebnis bin ich gespannt, dann mache ich erst mal eine kleine Pause zur Regeneration und 2023 möchte ich bei der U23 EM in Finnland 5000 m oder 10000 m laufen, wenn es passt, vielleicht sogar beide Strecken“.
Aber bei dieser Deutschen waren auch Sächsische Nachwuchsläufer und Senioren am Start. Bei der MJU18 wurde Aoron Niklas Schubert (SC DHfK) nach 32:43 min. Fünfter und Christoph Männel (CLV Megware) belegte nach 32:48 min. Rang Sechs. Bei der MU23 lief Felix Friedrich (DSC) nach 31:33 min. als Neunter in das Ziel, und bei der WJU18 war Maja Schmidt (LB Schwarzenberg) als schnellste Sächsin nach 38:31 min. als Fünfte im Ziel, dahinter folgte Jule Rosner vom SC DHfK in 38:43 min. Bei der Mannschaftswertung der WJU18 belegten die Mädels vom SC DHfK (Jule Rosner, Chiara-Josephine Heidenreich und Finnja Lötzsch) mit 2:00:45 h den zweiten Platz. Freuen konnte sich auch Katrin Schäfer vom LSV Pirna – sie wurde bei der W55 Neunte in 44:31 min. (Ergebnisse unter Leichtathletik.de) Peter Strauß

 

Zurück

© Copyright 2022 Leichtathletik-Verband Sachsen e.V.. All Rights Reserved.