Auszeichnung

19.12.2022  •  Leistungssport
Eine große Ehre wurde kürzlich fünf sächsischen Leichtathleten zuteil. Zur traditionellen Auszeichnung der international erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler in den Sommersportarten 2022 lud der Landessportbund Sachsen und das Sächsische Staatsministerium Spitzengeherin Saskia Feige vom SC DHfK Leipzig und die Senioren-Geher Brit und Uwe Schröter, Constanze Golle und Bianca Schenker vom LAV Reichenbach in den Landtag nach Dresden ein.

Ausgezeichnet wurden sie von Innenminister Armin Schuster und LSB-Vizepräsident Klaus-Ulrich Maul für ihre Erfolge. Saskia Feige gewann in München EM-Bronze im Gehen und die Altersklassensportler waren bei ihren Weltmeisterschaften in Tampere (Finnland) erfolgreich. Uwe Schröter gewann dort die Titel im 10 km und 20 km Gehen. Die drei Damen wurden Team-Weltmeisterinnen im 10 km Gehen. Die fünf waren die einzigen Leichtathleten Sachsens, die diese Würdigung erhielten. Aus insgesamt 22 verschiedenen Sportarten wurden Aktive ausgezeichnet.

Im Rahmen der Veranstaltung wurde auch das vorläufige sächsische "Team Paris" für die olympischen Spiele 2024 berufen:

Karl Bebendorf, PK, Dresdner Sportclub 1898 e.V.
Robert Farken, PK, SC DHfK Leipzig e.V.
Saskia Feige, PK, SC DHfK Leipzig e.V.
Max Heß, PK, LAC Erdgas Chemnitz e.V.
Katharina Maisch, PK, LV 90 Erzgebirge e.V.
Marvin Schlegel, PK, LAC Erdgas Chemnitz e.V.
Corinna Schwab, PK, LAC Erdgas Chemnitz e.V.

Foto: von links: Constanze Golle, Brit Schröter, Uwe Schröter.

https://www.sport-fuer-sachsen.de/sportnachrichten/detail/99-medaillen-fuer-den-saechsischen-leistungssport

Uwe Schröter

Geschäftsstelle