Beginn der Hallensaison der Leichtathleten, große Felder in Halle

11.12.2022  •  Leistungssport
Über 300 Teilnehmer der Leipziger Stadtmeisterschaften waren Richtung Halle / Brandberge unterwegs

Da die Leipziger QUARTERBACK ARENA zu Beginn der Hallensaison für die Leichtathleten noch nicht nutzbar ist, waren wieder über 300 Teilnehmer der Leipziger Stadtmeisterschaften Richtung Halle / Brandberge unterwegs. Dabei waren bei dieser offenen Meisterschaft auch Athleten vom Leichtathletik Klub Duchcov, aus Brandenburg, Berlin, Cottbus und Sachsen Anhalt dabei.

Beim Sprint gab es schon schnelle Zeiten. Bei den 60 - und 200-m-Läufen zeigt der 17jährige Marvin Storm (SC DHfK) eine tolle Steigerung: Über 60 siegte er in 7,14 s, die 200 m gewann er in 22,42 s und mit der 4 x 100-m-Staffel seines Clubs war er ebenfalls in 1:33,19 min. siegreich.
Michelle Rädler (MoGoNo), die in diesem Jahr bei den Deutschen der U23 in Bochum-Wattenscheid über 100 m am Start war, steigerte sich in Halle über 60 m auf 7,57 s und war außerdem über 200 m in 25,32 s die schnellste Frau.

Lilly Empl (MoGoNo), die in diesem Jahr bei den Deutschen Meisterschaften der U23 beim Siebenkampf den 6. Platz belegte, wurde in Halle Leipziger Stadtmeisterin über 60 m Hürden in 9,07 s.

Die 22jährige Magdeburgerin Jule Steuer siegte mit der Frauenkugel mit 16,34 m bei dieser offenen Meisterschaft, und die internationalen Gäste aus Duchcov freuten sich über den ersten Platz des noch 15jährigen Lukas Adam Bennour über 800 m der MJU18 in 2:07,24 min.

Eine gelungene Veranstaltung zum Jahresende, leider außerhalb von Leipzig

resümierte Stadtverbandschef Tasso Hanke.

Peter Strauß